Kurzbericht zum Ausschuss für Kinder, Jugend, Schule und Sport vom 25.08.2020

Schulwesen

Die Schulsozialarbeit wurde inzwischen lt. Berichtswesen pro Grundschulstandort um je fünf Stunden erhöht.

Es werden coronabedingt Gelder aus dem Hygieneprogramm erwartet. Die Budgets für die Schulen werden bereits erstellt.

Ein Förderprogramm für Ganztagsschulen ermöglicht der Gemeinde zeitnah z.B. Mensen und/ oder Ausstattungen zu verbessern.

Das Förderprogramm für Digitales Lernen gliedert sich in den „Digital Pakt“ und in ein coronabedingtes „Sofortausstattungsprogramm“. Die Förderung hat laut „Digital Pakt“ vom Schulträger aus in festgelegter Reihenfolge für alle Schulen gleichzeitig zu erfolgen. Aufbauend auf einer Basis-Netzwerkinfrastruktur über Serverlösungen und anschließenden Präsentationslösungen endet das Stufensystem der Förderung mit der Anschaffung von Endgeräten. Mithilfe des „Sofortausstattungsprogramms“ konnten an den Schulen in unserer Gemeinde in kürzester Zeit bereits viele Endgeräte angeschafft werden.

Eine WLAN-Digitalisierung der Sporthallen wird in Betracht gezogen.

Das Homeschooling hatte an den Schulen und in den Kindergärten dank IServ und/ oder guten Programmen in unserer Gemeinde bereits insgesamt gut geklappt.

Kinderbetreuung

Die Verwaltung wird im Rahmen der KiTa-Reform beauftragt mit den insgesamt vier kirchlichen und freien Trägern Verträge für die Jahre 2021 bis 2024 auf der Basis des vorgelegten Mustervertrages zu verhandeln und bis zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung abschließend zu bearbeiten.

Die Tagespflege für U3 Kinder in Techau konnte mit vier Tagesflegerinnen mit 20 Plätzen zum 01.08.2020 begonnen werden. Die Räumlichkeiten der alten Grundschule wurden entsprechend renoviert und angepasst.

Die neue Krippengruppe, die „Wölkchen-Gruppe“, der Evangelischen Kindertagesstätte Sonnenstrahl in Ratekau wurde mit 10 Kindern unter 3 Jahren zum 01.08.2020 eröffnet.

Für die Kindertagesstätte „Wichtelclub“ in Pansdorf konnten für das Außengelände verschiedene Gerätschaften wie z.B. eine Nestschaukel, ein Spielturm, zwei Rutschen, eine Sandkiste und ein Sonnensegel angeschafft werden.

Jugendarbeit

Kinder und Jugendliche unserer Gemeinde haben 350 Unterschriften für die Errichtung eines Skateparks in Ratekau eingereicht. Die Verwaltung möchte dieses Vorhaben unterstützen und ist bemüht einen guten Standort für dieses Vorhaben zu finden.

Es erfolgte Seitens der CDU eine Anfrage zur Ausweitung des Jugendtreffs in Pansdorf. Der Jugendleiter Herr Bohle plädiert derzeit eher zur mobilen Betreuungsvariante mit vor allem interessanten Angeboten für die Jugendlichen als für eine starre Einrichtung. Das Jugendzentrum in Ratekau fungiert derzeit als zentrale Anlaufstelle für alle Jugendlichen dieser Gemeinde.

Für die Jugendarbeit in Sereetz sprechen sich die Grundschule, Offene Ganztagsschule und das Jugendzentrum gemeinsam ab.

Verschiedenes

Die Sanierungsarbeiten an der Otfried-Preußler-Schule in Pansdorf und der Sporthalle in Sereetz wurden bereits teilweise abgeschlossen. Die Brandschutzsanierung der MØn-Halle ist in Planung.

Der TSV Pansdorf wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Die Party soll wegen der Coronazeit nächstes Jahr nachgeholt werden.

Lea Schützkowski – 01.09.2020