Ausschuss für Soziales, Kultur- und Seniorenangelegenheiten vom 02. Mai 22

Der Bürgermeister gibt bekannt, dass es keine Tarifänderung bzw. Absenkung des Tarifes der Stadtwerke Lübeck für das Umland geben wird.

Die Satzung für die Unterbringung von Asylbewerbern wird überarbeitet.

Am Dorfmuseum wird es gemeinsam mit dem Museumstag am 25. Juni 2022 ein Bürgerfest geben, damit soll endlich ein Neujahrsempfang nachgeholt werden. Es wird aber nur kurz einen offziellen Teil geben und evtl. einige Ehrungen.

Die Flüchtlingssituation aufgrund der Ukraine-Krise stellt sich im Kreis / Gemeinde derzeit wie folgt da:1265 Personen sind im Kreis registriert, davon wurden 390 Personen auf die Gemeinden verteilt. Die meisten Flüchtlinge sind privat untergekommen. Die Notunterkünfte im gesamten Kreis Ostholstein sind nicht belegt und werden ab 09. Mai aufgehoben. Damit steht die Hannes-Zobel-Halle wieder dem Sportverein zur Verfügung. Derzeit sind 91 Personen aus der Ukraine in der Gemeinde Ratekau, davon wurden 27 Personen zugewiesen. Insgesamt werden zur Zeit 253 Personen in diesem Bereich betreut. Es findet ab sofort donnertags 14 - 16 Uhr im Gemeindehaus der Kirche in Ratekau ein Infotreff statt.

Der Ausschuss hat einstimmig eine Empfehlung an den Hauptausschuss ausgesprochen, eine geringfügige Stelle / Beschäftigung für den Bereich Kultur / Archiv zu schaffen.

Der Plattdeutsche Krink besteht in diesem Jahr 30 Jahre und wird intern eine kleine Feier veranstalten.

Der Kreis Ostholstein schreibt seinen Inklusionsplan fort.  Hier werden Maßnahmen gefördert, die Gemeinden sind dann diese um.

Corina Harnack 05.05.22