Kurzbericht Hauptausschuss 12.12.19

 Bekanntgaben des Bürgermeisters

·       Die Freiwillige Feuerwehr Ratekau erhält ein neues Löschfahrzeug LF10. Das alte LF 10 wird gespendet

·       Für den Vollausbau der Hauptstraße in Ratekau ist ein Zuschuss durch das Land möglich, die Anträge werden gestellt. Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED wird 26.000 Euro kosten, das Land bezuschusst diese Maßnahme mit 5.200 Euro

·       Es befindet sich noch viel Geld im Topf der Aktivregion, die Fraktionen werden angeregt über förderfähige Maßnahmen nachzudenken.

 

 Baumaßnahme Ortskern Ratekau – Bericht der Verwaltung

Die Gesamtmaßnahme wird teurer als geplant, dies liegt neben Kostensteigerungen auch an unerwarteten sowie zusätzlichen Leistungen. 2016/17 wurde die Gesamtmaßnahme mit 1,7 Mio. Euro geplant. Es gab eine Förderzusage vom Land in Höhe von 1,2 Mio. Euro. Nach aktuellen Schätzungen sind Mehrkosten in Höhe von ca. 400.000 Euro, das ist ein Plus von 26 %, entstanden.

An Restarbeiten stehen noch an:

Bushaltestelle

Natursteinmauer am Wilhelm-Rehpenn-Platz

Bepflanzung der Beete

Wandelflächen im Bereich zwischen Gebäude und Familienzentrum

Bushaltestelle Seite Küchen Rath

Kieswege, Bänke, Papierkörbe

Diese Arbeiten werden zum Teil noch in diesem Jahr und im Frühjahr 2020 erfolgen.

 

 Annahme und Verwendung einer Spende

Die Cesar-Klein-Schule hat für eine Gedenkstättenfahrt nach Ausschwitz vom                         28.- 29.09.2019 eine Spende in Höhe von 2.000,00 € von der Ulbrich-Stiftung, Wischhoff 8, 23669 Timmendorfer Strand, erhalten. Der Hauptausschuss stimmt der Annahme der Spende einstimmig zu.

16.12.2019/K. Fischer