Die Wählergemeinschaft BFG-Bürger Fürs Gemeinwohl wählt Vorstand

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16. Januar 2020 in Warnsdorf standen neben Berichten auch Vorstandswahlen an.

Zum 1. Vorsitzenden der Wählergemeinschaft wurde wieder Hans-Joachim Schell aus Warnsdorf gewählt. Neu als 2. Vorsitzende wurde Dr. Isabel Harling aus Ratekau gewählt, da Mattias Braasch aus Ovendorf nicht wieder zur Wahl angetreten ist. Auch die Beisitzerin Judith Rehn aus Techau, die Schriftführerin Irmgard Bartholomé und der Kassenwart Jens Meyer-Sach wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

In seinem Bericht erwähnte Hans-Joachim Schell die Teilnahme der BFG an den Umzügen der Dorffeste und ausgerichtete Veranstaltungen wie z.B. PoliTisch, wobei dort eine regere Beteiligung seitens der Bürger wünschenswert wäre.

Die Fraktionssprecherin Corina Harnack sprach in ihrem Rückblick Themen, wie Feste Fehmarmbeltquerung, Windenergie und Straßenunterhaltung an. In den zuständigen Gremien sind Vertreter*innen der BFG und arbeiten dort intensiv an Lösungen mit.

Eine Stärkung der Position der Behindertenbeauftragten hatte keinen Erfolg, die CDU und die SPD haben einem Antrag der BFG nicht unterstützt.

Auch das Thema „bezahlbarer Wohnraum“ steht weiter im Vordergrund. Das ehemalige Grundstück der IGS in Pansdorf muss nach Meinung der BFG in 2020 baureif werden. Sowohl Mietwohnungen als auch Einfamilien-/Doppelhäuser sollen dort möglich werden. Hier will die BFG Kriterien zur Vergabe erarbeiten, damit Suchende aus der Gemeinde Ratekau bevorzugt werden.

Corina Harnack / Januar 2020